handgemalte Pamoramakarte

Was ist eine handgemalte Panoramakarte?

Eine handgemalte Panoramakarte von sitour ist ein Winter- oder Sommerpanorama eines Ski- oder Wandergebietes, das detailgetreu die Landschaft (Berge, Täler, Wälder, Flüsse, Seen,…) und Infrastruktur (Lifte, Pisten, Hütten, Wege, Straßen, Orte,…) des jeweiligen Gebietes abbildet. 

Warum eine handgemalte Panoramakarte?

Vor allem Zusammenschlüsse von Ski- und Wandergebieten zu Skigroßräumen, Skischaukeln oder Wanderregionen können mit digitalen Luftbildern oder Google-Earth-Ansichten weder übersichtlich als Gesamtes dargestellt werden, noch sind darauf alle Details der einzelnen Gebiete erkennbar. Auf einer handgemalten Panoramakarte hingegen werden die Ski- bzw. Wandergebiete mit ihren Anlagen und der Infrastruktur nach Kundenwünschen dargestellt. Zusätzlich erhält man eine übersichtliche geografische Abbildung des gesamten Großraums mit allen wichtigen Details und Besonderheiten.

Handgemalte Panoramakarten sind die perfekte Orientierungshilfe in den Bergen: Sie geben auf Panorama-Infoanlagen, Pistenleitsystemen, Bildschirmen der digitalen Panorama-Infoanlagen sowie der DigitalSignage Panorama- und Banner-Systeme direkt im Gebiet bzw. in gedruckten Plänen und Foldern sprachunabhängig einen schnellen Überblick und gleichzeitig umfassende Detailinformationen zum dargestellten Ski- oder Wandergebiet.

Wie wird eine handgemalte Panoramakarte erstellt?

Der handgemalten Panoramakarte geht ein gemeinsames persönliches Gespräch mit dem jeweiligen Kunden voraus, in dem seine Anforderungen und Wünsche klar definiert werden.

Ihre optimale Umsetzung in einer handgemalte Panoramakarte höchster Qualität garantiert das Team des sitour Panorama-Ateliers: junge, hochqualifizierte Panorama-MalerInnen mit grafischer Ausbildung in einer HTL für Design und Panorama-MalerInnen, wie z.B. Heinz Vielkind, mit jahrzehntelanger Erfahrung und einer Vielzahl realisierter Projekte in verschiedensten Ländern. Sie fertigen zuerst auf der Grundlage modernster Medien und Technologien (Satellitenbilder, Luftbilder, Geländefotos,...) eine Bleistiftskizze vom jeweiligen Gebiet an. Nach Freigabe dieser durch den Kunden beginnen sie mit der Panorama-Malerei: Pinselstrich für Pinselstrich entstehen mittels ausgefeilter Techniken in akribischer Detailarbeit Berge mit Felsen, Schnee, Wäldern, Wiesen, Seen, Täler mit Straßen, Wegen, Flüssen, Gebäuden,…. Dabei wird größtes Augenmerk auf Farbgebung und Dimensionierung gelegt, um die entsprechende räumliche Tiefe und Harmonie der Abbildungen zu erzielen.

Als letzter Schritt wird die fertig gemalte Panoramakarte digitalisiert und dabei ein sog. „Überleger“ erstellt. In diesen zeichnen die Panorama-MalerInnen alle Lifte, Pisten, Wanderwege, die Ortsnamen, Piktogramme, Legenden u.v.m. digital ein. Anschließend wird er auf einer eigenen Ebene über das Bild der originalen handgemalten Panoramakarte gelegt. Damit sind Korrekturen und Ergänzungen jederzeit ohne großen Aufwand möglich. 

In 6 bis 8 Wochen entsteht so ein maßgeschneidertes, hochauflösendes und damit qualitativ hochwertiges Winter- oder Sommerpanorama einer Ski- oder Wanderregion.